Waldschule  Schneckenhaus


Idyllisch gelegen im Wald - die Waldschule Schneckenhaus
Idyllisch gelegen im Wald - die Waldschule Schneckenhaus
Das Schneckenhaus ist reichhaltig ausgestattet mit Anschauungsmaterial - Tiere und Pflanzen des Waldes
Das Schneckenhaus ist reichhaltig ausgestattet mit Anschauungsmaterial - Tiere und Pflanzen des Waldes

Die Waldhütte der Waldschule Schneckenhaus liegt im Heiligkreuztaler Wald bei Heiligkreuztal an der Gemeindeverbindungsstraße nach Hundersingen.

 

Auf dem Pirschpfad … !
Wie überwintert der Igel …?
Wohin wandert die Kröte im Frühjahr …?

 

Das sind nur einige von vielen Angeboten und Alternativen zu Computerspielen sowie gegen Langeweile. Die Natur wird mit allen Sinnen wahrgenommen, Bewegung in die Tat umgesetzt. Wissen über Wald, Natur und Umwelt wird mit verschiedenen pädagogischen Methoden vermittelt. Spielerische Elemente werden eingesetzt und die Natur im wahrsten Sinne „begreifbar“ gemacht.

 

Die Waldhütte der Waldschule Schneckenhaus liegt im Heiligkreuztaler Wald bei Heiligkreuztal an der Gemeindeverbindungsstraße nach Hundersingen.

 Die Waldschule Schneckenhaus ist eine Anlaufstelle für Menschen aller Altersklassen die gerne mehr über den Wald, die Forstwirtschaft oder auch direkt zur Waldpädagogik wissen, oder den Wald einfach nur erleben möchten.

Je nach Jahreszeit und Wunschthema bietet wir Ihnen zielgruppengerechte Führungen an: 

-       Für die Kleinen stehen die Tiere und der Wald mit Spiel und Forschung im Vordergrund

-       die Jugendlichen können die Forstwirtschaft über eigenes Tun erleben, aber auch in Diskussionen sich Gedanken über die verschiedenen Anforderungen an den Wald machen

-       Erwachsene haben dann die Möglichkeit, den Wald meditativ kennen zu lernen, oder aber auch nur einen Waldspaziergang mit verschiedenen Themen rund um den Wald zu machen.

 

 


Die Försterin des Kreisforstamtes bei einem Termin im Wald mit den Teilnehmern
Die Försterin des Kreisforstamtes bei einem Termin im Wald mit den Teilnehmern
Auch Familien besuchen das Schneckenhaus gerne
Auch Familien besuchen das Schneckenhaus gerne

20 Jahre Waldschule "Schneckenhaus" in Heiligkreuztal - wir feiern dieses Jubiläum mit einem Malwettbewerb der Schulen die uns bisher  besucht haben

20 Jahre "Schneckenhaus" wurde im Heiligkreuztaler Wald gefeiert

Ein Schwelbrand hatte vor 20 Jahren die Pflanzschulhütte im Heiligkreuztaler Wald unbrauchbar gemacht. Deswegen entschloss man sich die anstehende Erneuerung in anderen Form und zwar zur Einrichtung eines Zentrums für Waldpädagogik zu nutzen. Diese Überlegungen waren der Start für die Waldschule "Schneckenhaus" an gleicher Stelle in diesem Wald. Landkreis Biberach (LK BC) mit seinem Forstamt, die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Kreisverband Biberach (SDW BC)und die Jägerschaft taten sich zusammen und es kam zu dieser Einrichtung.

Ziel war es im Wege der Waldpädagogik Wissen über den Wald und die Natur zu übermitteln. Der LK BC stellte dafür Försterinnen und Förster zur Verfügung die ihr fachliches Wissen dazu einsetzten um vor Ort in der Waldschule und im angrenzenden Wald den Besuchern diese Informationen zu vermitteln.

Nachdem das 10 - jährige Jubiläum und die damit verbundene Feier vor Ort einschließlich des damaligen ökumenischen Gottesdienstes sehr stark verregnet wurde legte man fest das 20 jährige Jubiläum in anderer Form zu feiern. Deswegen lobten der LK BC und die SDW BC einen Malwettbewerb mit dem Thema "ein Tag im Wald -- mit den Förstern" aus. Zur Mitwirkung wurden die Schulen aufgefordert die in den letzten Jahren immer wieder das Schneckenhaus besucht hatten. Das Fest wurde kurz vor Jahresende 2018 gefeiert.

8 Schulen haben ihre als Gesamtarbeit der ganzen Klasse erstellten Arbeiten eingereicht. Nach dem Eingang der Arbeiten konnte man feststellen dass diese durchaus  gleichwertig sind. Alle hatten das Ausschreibungsthema eingehalten und "den Tag im Wald" aus unterschiedlicher Sicht betrachtet. Deswegen wurde entschieden keinen Sieger festzustellen sondern alle 8 Arbeiten als gleichwertig und gelungen zu werten und jeder Klasse den gleichen Preis zu überreichen.

Zur Preisverleihung fanden sich die Kinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, teilweise auch von den Eltern begleitet, am "Schneckenhaus" ein. Forstdirektor Georg Jehle erläuterte für die Landkreisverwaltung und das Forstamt Biberach dass 40.000 Besucher, vorwiegend Kinder und hunderte Schulklassen, das "Schneckenhaus" in den letzten 20 Jahren genutzt haben. Derzeit seien die beiden Försterinnen Barbara Kneer und Anna Katrin Fritz für den LK BC am "Schneckenhaus" und auch in der "Fürstenwaldschule Ochsenhausen" eingesetzt um das Wissen und die Informationen über den Wald und die Natur im Wege der Waldpädagogik zu übermitteln. Beide Einrichtungen werden vom LK BC und der SDW BC gemeinsam betrieben. Werner Gebele als Vorsitzender der SDW BC bedankte sich beim LK BC für die gute Zusammenarbeit in den 20 Jahren und die Bereitschaft sein Forstpersonal für die Betreuung vor Ort zur Verfügung zu stellen. Felix Reining, Geschäftsführer der ForstBW Stuttgart freute sich über die tollen Bilder die die Kinder gefertigt haben und die Zusammenarbeit des LK BC mit der SDW BC. Er betonte wie wichtig es ist dass das Wissen über Wald und Natur im "Schneckenhaus" an diese bedeutende Anzahl von Besuchern übermittelt wurde

Als Belohnung für die von den Klassen erstellten Arbeiten stellte die SDW BC ein besonderes Geschenk zur Verfügung. So konnte jede Klasse entscheiden ob sie das Ei eines Schmetterlings oder eines Marienkäfer erhalten soll. Dieses Ei soll dann im Klassenzimmer wohlbehütet in einem Glas mit Erde zur Puppe heranreifen. Die Klasse könne, wenn es zeitlich klappt, dann beobachten wie die Puppe aufbricht und sich aus der Umhüllung dann das Insekt befreit und in die Natur entlassen werden kann. Als Dank für jedes Kind wurde außerdem ein Naturbestimmungsbuch über die Pflanzen und Tiere des Waldes übergeben.

 

Nach einer Information, dass die beiden Waldschulen nicht nur von Kindern sondern auch von anderen Besuchergruppen, wie Seniorengruppen und sonstigen Erwachsenen besucht werden, wurden alle Anwesenden noch zum Waldpunsch am Lagerfeuer auf der Wiese vor der Waldschule eingeladen. Als Besonderheit gab es passend zum "Schneckenhaus" Schneckennudeln als Gebäck die schnell vergriffen waren. Auch das Wetter hatte erfreulicherweise mitgemacht und so konnte man feststellen dass begeisterte Kinder mit ihren Angehörigen ein schönes Jubiläumsfest gefeiert haben.

diese 8 Bilder wurden von den Schulklassen eingereicht